geschichte.

 

Graubünden Brass ist ein Ensemble von ambitionierten Amateur- und Berufsmusikern aus dem ganzen Kanton Graubünden.
 
Die unter dem damaligen Namen Brass Band Sursilvana wurde 1992 durch Gion Gieri Tuor mit der Idee gegründet, jungen und talentierten Musizierenden eine Plattform zu ermöglichen. Die Mitglieder haben somit das Ziel, in dieser überregional zusammengesetzten Band musikalisch anspruchsvolle Projekte zu realisieren. Im Repertoire der rund dreissig Musizierenden sind Originalwerke für Brass Band ebenso zu finden, wie Bearbeitungen aus Klassik und zeitgenössischer Unterhaltungsmusik.

 

Die Band wurde 1992 durch Gion Gieri Tuor als Brass Band Sursilvana mit der Idee gegründet, jungen und talentierten Musiker*innen  eine Plattform zu bieten. Die Mitglieder realisieren in dieser kantonal zusammengesetzten Band musikalisch anspruchsvolle Projekte. Konzertprojekte mit einem vielseitigen Repertoire aus Originalwerken für Brass Band, Bearbeitungen aus Klassik und zeitgenössischer Unterhaltungsmusik. Mit der Konzertreihe "Brass&" überschreitet Graubünden Brass Genregrenzen.

Mit ihrer regen Konzerttätigkeit im Kanton Graubünden vermag Graubünden Brass ihr Publikum immer wieder zu begeistern. Die Band nimmt regelmässig an Brass Band Wettbewerben im In- und Ausland teil.


2006 gewann die damalige Brass Band Sursilvana unter der Leitung von Roman Caprez in Montreux den Wettbewerb der ersten Klasse. Durch diesen Erfolg eroberte sich die Band einen Spitzenplatz in der Schweizer Brass Szene. Im darauf folgenden Jahr konnte die Band den Wettbewerb der 1. Klasse am kantonalen Musikfest in Scuol gewinnen.

Den ersten Tonträger spielte die BBS unter dem Titel «colurs» im Jahre 2005 ein.

 

Im Frühling 2009 wurde die Musik zur CD «mia steila» aufgenommen.
Die Band wollte mit der Erstaufnahme von neuen Originalwerken, aber auch instrumental bearbeiteten Orchester- und Chorkompositionen einen Beitrag an die kulturelle Vielfalt unseres Kantons leisten. Zur Aufnahme kamen ausschliesslich Werke von Komponisten und Arrangeuren aus dem Kanton Graubünden.

Seit 2018 ist die Band Teil der neuen Elite- Klasse des Schweizerischen Brass Band Verbandes.

Im Frühjahr 2021 wird die Brass Band Sursilvana zu Graubünden Brass. Die Brass Band Sursilvana war zu diesem Zeitpunkt mehr als zwei Dekaden Repräsentantin des Kanton Graubünden auf den nationalen und internationalen Bühnen. Die Bandmitglieder stammen mittlerweile aus den Tälern des ganzen Kantons. Aus allen drei Sprachregionen. Seit über fünfzehn Jahren hat die Formation ihren Mittelpunkt in der Kantonshauptstadt. Die diverse Herkunft der Musiker*innen spiegelt sich nun im neuen Namen. Identifikation und Ausstrahlung für den ganzen Kanton.

« Zurück zu band.